Wir Über Uns

Rotary...

... ist eine Organisation aus Geschäfts- und Berufsleuten – Männern und Frauen, die sich dem Dienst am Mitmenschen widmen, hohe ethische Grundsätze in allen Berufen fördern und für die Verbreitung des guten Willens und des Friedens in der Welt wirken.

... ist der älteste bestehende Service-Club. Der erste Rotary Club wurde am 23. Februar 1905 in Chicago gegründet.

... zählt weltweit rund 1,25 Millionen Mitglieder, welche über 35'000 Rotary Clubs angehören und in fast jedem Staat zu finden sind. Die Schweiz zählt rund 12'800 Rotarier und Rotarierinnen aufgeteilt in rund 220 Clubs, resp. in 3 regionale Distrikte (Distrikt 1980, Distrikt 1990, Distrikt 2000).

In jedem Club trifft man sich einmal pro Woche zur Pflege von Freundschaften und zur Besprechung von Dienstprojekten und lokalen Aktivitäten im Dienste der Öffentlichkeit.

Zu Rotary gehört die Rotary-Stiftung. Sie wendet jedes Jahr etwa 90 Millionen US$ für internationale Stipendien, kulturellen Austausch sowie grossangelegte und kleinere humanitäre Projekte auf, die Millionen von Menschen zugute kommen.

 

Rotary Jugendaustausch

Der internationale Jugendaustausch ist eines der bedeutendsten Service-Programme von Rotary, welcher sowohl Angehörigen von Rotary-Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern gleichermassen offen steht. Mit diesem Programm will Rotary einen Beitrag zu Kulturaustausch und damit zur Völkerverständigung und zum Frieden leisten. Die Clubs und Distrikte setzen sich mit der Programmbeteiligung für die Förderung der Jugend in ihrem Einzugsgebiet ein.
Ziele der Rotary Austauschprogramme sind das Kennenlernen anderer Lebensgewohnheiten und die vertiefte Erfahrung einer anderen Kultur, der Erwerb von Sprachkenntnissen sowie ganz generell die Erweiterung des eigenen Blickfelds und die Entwicklung der Persönlichkeit.

 

Statement of Conduct for Working with Youth

(Code of Policies Rotary International) Der Rotary Jugendaustausch verpflichtet sich, nach besten Möglichkeiten für alle Teilnehmer eine sichere Umgebung zu schaffen und zu erhalten. Es ist Pflicht für alle beteiligten Personen nach besten Kräften Sorge zu tragen für das Wohlergehen der Jugendlichen, mit denen sie zusammenkommen, um physische, sexuelle und emotionale Belästigung und Missbrauch zu verhindern.