Jahresaustausch

Der Jahresaustausch basiert auf Gegenseitigkeit: du verlässt die Schweiz für ein Jahr, ein Schüler aus den Ausland kommt zeitgleich für ein Jahr in die Schweiz (aus der südlichen Hemisphäre ein halbes Jahr versetzt).
Du wohnst bei 2 - 4 Gastfamilien und besuchst eine öffentliche Schule (High School).
Die Schule wird während des Austauschjahres nicht gewechselt, damit entstandene Freundschaften trotz Familienwechsel beibehalten werden können.

Destinationen

  • Argentinien
  • Australien
  • Baltische Staaten
  • Belgien
  • Bolivien
  • Brasilien
  • Chile
  • Finnland
  • Indien
  • Italien
  • Japan
  • Kanada
  • Kolumbien
  • Korea
  • Mexico
  • Neuseeland
  • Peru
  • Philippinen
  • Polen
  • Rumänien
  • Spanien
  • Südafrika
  • Taiwan
  • Thailand
  • Ungarn
  • USA

Grundsätzlich stehen weltweit alle Länder zur Auswahl, in denen Rotary vertreten ist und deren Distrikte zertifiziert sind.

Weitere Informationen siehe Merkblatt „Länderwahl".

Teilnahmebedingungen

  • Du bist zwischen 15 und 18 Jahre alt bei deiner Abreise.
  • Du bist offen, flexibel, tolerant, anpassungsfähig und neugierig.
  • Es spielt keine Rolle, ob deine Eltern Mitglied eines Rotary Clubs sind oder nicht.
  • Deine Schulnoten sind gut (Kantonsschule, Gymnasium, Sekundarschulabgänger).
  • Du verfügst über Grundkenntnisse der Sprache des Gastlandes und/oder über mittlere Englischkenntnisse.
  • In der Regel ist Deine Familie im Gegenzug bereit, unentgeltlich einen Rotary Austauschschüler bei sich als Familienmitglied aufzunehmen (Unterkunft und Verpflegung). Sollte eine solche Aufnahme aus zwingenden Gründen nicht möglich sein, wird erwartet, dass Deine Familie eine andere Gastfamilie aus dem persönlichen Umfeld vorschlägt. Die Familien der weggehenden Austauschschüler unterstützen generell den Sponsoring Rotary Club beim Finden von geeigneten Gastfamilien.

Das Austauschjahr ist kein Ferien- oder Reisejahr. Du verpflichtest dich, die Schule regelmässig zu besuchen und dich an die von Rotary International und vom Gastdistrikt vorgegebenen Verhaltens- und Reiseregeln zu halten.

Aufnahmeverfahren

Du schickst das Anmeldeformular (Long Term Request Form) an die Geschäftsstelle.
Die Geschäftsstelle sucht für dich einen Rotary Club in der Nähe deines Wohnortes.
Der Jugenddienstleiter dieses Rotary Clubs lädt dich zu einem Interview ein und besucht dich zu Hause.
Wenn der Rotary Club dich als Austauschschüler akzeptiert hat, bekommst du von uns die Instruktionen zum Ausfüllen der ausführlichen Bewerbung (Application).
Zusammen mit der Application wird mit dir und deinen Eltern eine Vereinbarung abgeschlossen und zugleich wird eine erste Anzahlung für den Administrationskostenbeitrag fällig.
Damit ist deine Anmeldung definitiv und verbindlich.

Betreuung

Da der Jahresaustausch auf Gegenseitigkeit (= Gegenaustausch) beruht, akzeptiert der Schweizer Rotary Club mit dem Sponsoring eines Schweizer Kandidaten gleichzeitig die Aufnahme und finanzielle / administrative Unterstützung eines Gegenaustausches. Dies gilt natürlich auch für den ausländischen Rotary Club. Zusätzlich bietet Rotary eine breite Betreuung durch Club und Distrikt für Austauschschüler und Gastfamilien. Der Verein Rotary Jugendaustausch Schweiz/Liechtenstein verfügt über einen 24-Stunden-Notfalldienst.

Sponsoring

Der Rotary Club bezahlt seinem Gastschüler ein monatliches Taschengeld von ca. CHF 100 – 150. Der Rotary Club übernimmt die Kosten für Schulmaterial (Bücher, obligatorische Schulexkursionen, Arbeitswochen, etc.) sowie die Transportkosten zur Schule und zu den offiziellen Rotary-Anlässen.

Kosten

  • Ausstattungs- und Administrationsbeitrag von CHF 3600
  • Reise ins Gastland und zurück (Kosten je nach Destination)
  • Visa- / Visa-Beschaffungskosten CHF 200 - 700
  • Ausflüge im Gastland (von Rotary organisierte Rundreisen, private Exkursionen) und allfällige Schuluniform (ca. CHF 2'000 – 3'000)
  • Abschluss einer Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung nach Weisung des Gastdistriktes (ca. CHF 1'000)
  • Kleider, Freizeitaktivitäten, etc. (je nach Destination und Ansprüchen des Teilnehmers)